03.09.2019

Europäischer Trainingspreis - die Finalist/innen sind nominiert

Köln, 03.09.2019. Europäischer Trainingspreis 2019/2020: Zehn Finalisten sind nominiert für sechs Auszeichnungen beim diesjährigen Europäischen Trainingspreis. Zum 27. Mal verleiht der BDVT den Europäischen Trainingspreis. Der Preis ist Wegweiser und Trendsetter für Projekte in der neuen Arbeitswelt der kommenden Jahre. Seine unabhängige Jury, besteht aus sieben Expert/innen für genau dieses Arbeiten und Lernen in der neuen Welt. Aus 31 herausragenden Bewerbungen hat die Jury zehn Projekte für das Finale nominiert.

Mario Sander, Vizepräsident im BDVT und verantwortlich für den Preis, hat das Konzept für den Europäischen Trainingspreis, den es bereits seit 1992 gibt, auf neue Füße gestellt.
Es gibt für die Finalist/innen einen Tag in Köln mit Livesession und Gala. In vier Haupt- und zwei Sonderkategorien konnten sich Unternehmen, Trainerinnen und Trainer für New Work, New Technology, New Learning und New World bewerben. Erstmals konnten sich auch Lernsoftwareentwickler/innen in der Sonderkategorie Tools bewerben. Wichtige Voraussetzung für alle: Die Projekte müssen abgeschlossen sein. Ausnahme bildet die Kategorie der Starter.

Zum ersten Bewerbungsschritt zählten ein kurzes Video und das Ausfüllen eines Fragebogens.
Die Jury steht für eine ebenso fachlich fundierte, wie objektive Beurteilung der Bewerbungen.
„Gerade, dass die Jury Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Forschung und Lehre, aber auch aus der Wirtschaft, der Beratungspraxis und der Softwareentwicklung vereint, ist für die Bewertungen der vielfältigen Projekte ein Garant für die wegweisenden Auszeichnungen“, sagt Sander.

Von allen eingereichten 31 Projekten nominierten die Jurorinnen und Juroren inzwischen 10 Projekte in sechs Kategorien für das Finale. Am 22. November treffen die Jurymitglieder auf die Finalist/innen. In einer Livesession haben die Finalist/innen Gelegenheit, die Jury von der Stärke ihres Projekts als „wegweisend für die Zukunft“ in ihrer jeweiligen Kategorie zu überzeugen.

Erstmalig in diesem Jahr findet die Livesession parallel zum TrainCamp des Verlags ManagerSeminare in den Desingoffices Dominum in Köln statt. So haben die Finalist/innen die Chance an diesem Tag auch am TrainCamp teilzunehmen. Die gesamte Atmosphäre des TrainCamps und der Livesessions ist auf Zukunft ausgerichtet.

Auf der anschließenden Gala im Schokoladenmuseum werden die Preise verliehen.

 zurück