Aktuelle Meldungen

12.11.2020 Offener Brief an die Politik

Ehrliche Worte von einer nicht gesehenen Zielgruppe           

Mit diesem Schreiben hat sich das Präsidium erneut an die Politik gewandt.

Offener Brief

Verteiler

ANTWORTEN

CDU Deutschland 

FDP Bundestagsfraktion

Ministerium für Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Ministerium für Bildung NRW

Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz

Ministerium für Wirtschaft Brandenburg

Ministerium für Wirtschaft Sachsen-Anhalt

Bundeskanzleramt, Bundesminister Prof. Dr. Braun

Ministerium für Wirtschaft Sachsen

Kultusministerium Baden-Württemberg

Ministerium für Wirtschaft Baden-Württemberg


Neustarthilfe

Unternehmerlohn in Form der „Neustarthilfe“ beschlossen: 5.000 Euro Einmalzahlung für sieben Monate


Umfassender FAQ zur Novemberhilfe / neueste Infos zum Unternehmerlohn

* Kann ich die Novemberhilfe beantragen, obwohl ich oder meine unmittelbaren Kunden nicht direkt von Schließungen betroffen sind?

* Nach welchem Kriterium wird der Umsatz ermittelt, von dem ich 75% erhalte?

* Darf ich im November Einnahmen erzielen und werden diese dann von der Förderung abgezogen?

* Kann ich die Hilfe auch für die private Lebenshaltung verwenden?

* Unter welchen Bedingungen gelte ich als Soloselbstständiger und darf damit ohne Steuerberater den Hilfeantrag stellen und statt dem Vorjahresmonat den durchschnittlichen Vorjahresumatz ansetzen?

* Ist weiterhin ein Unternehmerlohn geplant? Wie konkret sind die Pläne?

* Werden Novemberhilfe bzw. Unternehmerlohn auf die Grundsicherung angerechnet, falls ich diese beziehe?

Den aktuellen Wissensstand findest du hier:

https://www.vgsd.de/?p=39820


Täglicher Situationsbericht Robert-Koch-Institut mit den aktuellen Fallzahlen


Reiseregeln innerländische Risikogebiete Stand 07.10.2020

Es gelten die Corona-Regelungen der Bundesländer. Wenn Sie verreisen wollen, müssen Sie sich darüber informieren. Aufgrund einzelner lokaler Ausbrüche kann es zum Teil für manche Regionen wieder zu Einschränkungen kommen. Bitte prüfen Sie vor Reiseplanungen, welche Regelungen für Ihre Region und für Ihr Reiseziel gelten. Bei allen eventuellen Reisen sind die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln einzuhalten.

Welche Regeln in den Bundesländern gelten finden Sie hier

Grafik: Corona Regelungen der Bundesländer für Reisende Quelle: ZDF


NRW-Soforthilfe 2020: Fragen und Antworten zum Rückmeldeverfahren


NRW setzt Verbesserungen bei der Soforthilfe durch

Nordrhein-Westfalen hat sich beim Bund erfolgreich für verbesserte Abrechnungsmöglichkeiten bei der NRW-Soforthilfe 2020 eingesetzt. Das hat Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart mitgeteilt. Die Verbesserungen betreffen unter anderem Personalkosten, Stundungen und die Anrechnung zeitversetzter Zahlungseingänge. Unternehmen, Kammern und Verbände hatten Teile der Abrechnungsvorgaben des Bundes kritisiert.

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

Mittlerweile wurde eine Verlängerung der Überbrückungshilfe beschlossen.

Die 2. Phase der Überbrückungshilfe umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für die 2. Phase können voraussichtlich ab Oktober gestellt werden.

Wichtig: Anträge für die 1. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate Juni bis August 2020) müssen spätestens bis zum 30. September 2020 gestellt werden. Es ist nicht möglich, nach dem 30. September 2020 rückwirkend einen Antrag für die 1. Phase zu stellen.


Überbrückungshilfe gestartet

Anschreiben an den Vorsitzenden des Ausschuss Wirtschaft und Energie im Bundestag

11.09.2020 - Anwort des Vorsitzenden Klaus Ernst

Vielen Dank für Ihr Schreiben, in dem Sie mich auf die mangelnde Unterstützung der Weiterbildungsbranche aufmerksam machen. Ich halte die starre Umsatzeinbußengrenze, die auch Ihren Mitgliedern zu schaffen macht, generell für unsinnig. Auch Unternehmen mit 50 Prozent weniger Umsatz brauchen Unterstützung, besonders wenn es sich wie bei Ihrer Branche um Wirtschaftsbereiche handelt, in denen es unwahrscheinlich ist, dass die Verluste später wieder ausgeglichen werden können.- Deshalb schlägt meine Fraktion hier ein gleitendes Modell vor, das den Unternehmen je nach Intensität des Einbruchs entsprechende Zuschüsse gewährt.

Auch die schmale Berechnungsgrundlage von nur zwei Monaten ist für viele Einzel- und Kleinunternehmen ein Problem. Ob Schausteller oder Gastronomen, Ausrichter von Festivals oder Jugendfreizeiten, die Tourismusbranche oder Messebau - sie alle haben ein stark saisonal ausgerichtetes Geschäft, das sich mit der Zweimonatsspanne nicht korrekt abbilden lässt. Dazu kommt, dass viele Selbständige im April und Mai noch Einnahmen aus alten Aufträgen hatten und ihr Umsatzeinbruch erst danach erfolgte, weil die Aufträge, die im Frühjahr ausblieben, erst im Sommer zu Buche schlugen. Hier muss die Berechnungsgrundlage erweitert werden. Ihr Vorschlag dazu leuchtet mir ein.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Überbrückungshilfen für Soloselbständige und Kleinunternehmer/innen entsprechend verbessert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Ernst


Petition (LINK)

Wir bitten dringend um Unterstützung. Zeichnen Sie mit! Und teilen Sie!


Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020

Das Protokoll


Trainings und Coachings – Möglichkeiten der Durchführung in NRW

BDVT-Anschreiben an Herrn Minister Laumann

Antwort aus dem Ministerium:

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Verordnungen und Erlasse (aktualisiert am 04.05.2020)


Anschreiben an Politiker

Der BDVT ist nah an der Politik dran und hat zeitgleich mit der Petition die Parteispitzen der CDU, SPD, FDP und der Grünen, den Bundesminister für Wirtschaft, die Bundesministerin  für Bildung und die jeweils 16 Landesminister*innen für Wirtschaft bzw. Bildung angeschrieben.
Musterbrief


Inspirations-Sprechstunde - NUR FÜR MITGLIEDER

Was kannst du wie tun? Gemeinsam mit deinem Kunden.
Warum ist es gerade in dieser Zeit so wichtig das zu tun?

Bitte vorab anmelden:

info (at) tomblank.de
T +49 172-2704298

silke.dillmann (at) me.com

T +49 (0) 6102 708 824

stephan.gingter (at) tatkraft.ag
T +49 (0) 179-3929310


Kollegiales Lernen

Kollegiales Lernen


Zoom

In drei Videos erklärt BDVT-Mitglied Alexander Plath, wie ZOOM funktioniert

Link


Plattformen und Systeme für virtuelle Trainingskonzepte, E-Learning, Online-Seminare


Soforthilfe

Hilfe für Kolleg*innen in Quarantäne


Hilfe für Infizierte im Bereich des Landschaftsverband Rheinland

Selbstständige und Freiberufler bekommen nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten einen Verdienstausfall ersetzt. Die zuständige Behörde geht dabei von dem Gewinn aus, der im Steuerbescheid für das vergangene Kalenderjahr festgestellt wurde

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html


COVID-19: Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen

Psychologische Hilfe in herausfordernden Zeiten


Finanzen/Steuerliche Themen

Stundung von Steuerzahlungen

Wo & wie die Einkommenssteuer-Vorauszahlung anpassen?

Grundsicherung

Infos für Soloselbstständige

Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag in der Arbeitslosenversicherung

Bestimmte Personenkreise haben die Möglichkeit, ein Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag in der Arbeitslosenversicherung zu beantragen, um den Schutz der Arbeitslosenversicherung zu erhalten. Das Hinweisblatt informiert Sie über die Voraussetzungen und das Verfahren für das Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag.

Infoblatt

weitere Infoblätter dazu

Arbeitsbescheinigung

Fachliche Weisungen

Änderungsanzeige


Förderung von Corona-betroffenen Unternehmen durch das BAFA


Gesetzliche Krankenkassen - Beiträge

Honorarempfehlungen

Statement Honorare

Honorarempfehlungen 2020

Corona und Arbeitsrecht

Link zum Interview mit Arbeitsrechtlerin Britta Redmann


Liquiditätshilfen der Länder


Hilfestellungen der Bundesländer

Bayern

Rundschreiben Corona-Krise

Antrag auf Soforthilfe

Soforthilfeprogramm

Leitfaden zu aktuellen Unterstützungsangeboten

Bremen

Hamburg

Staatliche Hilfe für Menschen in der Weiterbildungsbranche

Antwort der Hamburger Behörde für Schule und Bildung

Hessen

Finanzielle Hilfen in Hessen

Hessisches Ministerium für Wirtschaft

Beantragung von Mikro-Liquidität

Mecklenburg-Vopommern

Staatliche Hilfe

Niedersachsen

Hilfeprogramm Niedersachsen

Ausführliche Informationen

NRW

NRW-Rettungs-Schirm

NRW-Antrag-Steuererleichterung

NRW-Soforthilfe

Saarland

Finanzielle Hilfe

Sachsen

Hilfsangebote


Informationsquellen

Wenn es um die gesundheitlichen Aspekte geht


Produkte und Geschäftsmodelle


Lifehacks für Eltern & Co

Familienregeln für Home-Office erarbeiten:
Homeoffice-Regeln aus NEW-WORK-QUELLE

Was zum Lesen:
https://warum-es-bullshit-ist.de/online-live-lesung-2020-03-15-aufzeichnung/

Übungen für Deine psychische Gesundheit