BDVT Geprüfte Fortbildungen

 

 

Sie agieren als Trainer, Berater oder Coach und wollen Ihr Arbeitsspektrum erweitern? 

Die BDVT geprüften Fortbildungen bieten Ihnen hier wertvolle methodische und didaktische Bausteine!

Rahmenbedingungen

  • Die Fortbildung umfasst mind. 20 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
  •  Die Fortbildung enthält Elemente der Vermittlung im Wechsel mit Erfahrungsaustausch und praktischen Übungen, eine schriftliche Prüfung und der Erarbeitung eines schriftlichen Konzeptes, das methodisch und didaktisch darstellt, wie der Fortbildungsinhalt in die eigene Arbeit, das eigene Angebot, den eigenen Coachingansatz oder in ein Seminar eingearbeitet wird.
  • Die zeitliche Planung der Fortbildung obliegt den Instituten und ist abhängig von den zu vermittelnden Inhalten.
  • Eine Fortbildung baut auf der Grundlage einer soliden Berufsausbildung, Trainer-/Coach- oder Beraterausbildung auf und bietet eine Erweiterung oder Ergänzung der Fähigkeiten, Kompetenzen oder Methodenvielfalt.
  • Es gibt klar formulierte Voraussetzungen für die Teilnahme an der Fortbildung, die in einem Vorgespräch mit dem Teilnehmer geklärt werden. Der schriftliche Nachweis dieser Voraussetzungen inklusive den Ergebnissen der Schriftlichen Prüfung bilden die Voraussetzung für die Prüfung zum „geprüften XY BDVT“
  • Die Inhalte der schriftlichen Prüfung werden vom Fortbildungsinstitut festgelegt und sind Teil der Prüfung der Fortbildung.
  • Inhalte und Anforderungen an das schriftliche Konzept werden vom Fortbildungsinstitut vorgeschlagen und sind stimmig mit dem Fortbildungsziel. Sie enthalten z.B.
    • Eine methodisch-didaktische Einarbeitung in eine Seminareinheit
    • Eine methodisch-didaktische Einarbeitung in ein Trainings-, Coaching- oder Beratungskonzept.

Qualitätssicherung

Institute, die eine BDVT-geprüfte Fortbildung anbieten, haben die inhaltlichen und methodischen Kompetenzen der in der Fortbildung aktiven Trainer nachgewiesen. Die Fortbildung selbst wurde methodisch und didaktisch geprüft. Sie werden in einem Intervall von vier Jahren von einem vom Verband berufenen Prüfer überprüft und rezertifiziert.
Bei einer neu konzipierten Fortbildung werden nach der ersten Durchführung die Evaluationsergebnisse und evtl. Ergänzungen und Korrekturen am Konzept eingereicht.
Das BDVT-Siegel erhalten Absolventen nur nach Bestehen einer Prüfung vor dem Ausbildungsinstitut und einem externen, vom BDVT berufenen Prüfer. Auch dies ist ein wichtiger Teil der Qualitätssicherung.

Zielgruppe und Inhalte

Zielgruppe

  • Absolventen der BDVT-Ausbildungsinstitute und anderer Ausbildungen
  • Trainer, Berater, Coaches, die auch aus dem innerbetrieblichen Kontext „neue" Methoden lernen wollen. 

Ausbildungsinhalte

  • Die Ausbildung ist immer in 6 Abschnitte gegliedert
  • Die einzelnen Abschnitte können von Fortbildung zu Fortbildung unterschiedlich lang sein
  • Alle Fortbildungstools haben einen hohen Praxisbezug – agieren in der Praxis
  • Alle Fortbildungstools bewegen sich im konkreten Umfeld / Methodenumfeld

Ihre Vorteile im Überblick

•    Alle Fortbildungenhaben einen hohen Praxisbezug
•    Alle Fortbildungen bewegen sich im konkreten Umfeld / Methodenumfeld
•    Abschluss mit BDVT-Zertifikat

Fortbildungen

Das Besondere:
Die Train-the-Trainer Weiterbildung zur Arbeit mit Seminarschauspielern umfasst vier Tage und ist
Voraussetzung für den Einsatz dieser Methode im eigenen Training. Hierbei erhalten Trainer
zunächst eine umfangreiche theoretische Einführung und ein entsprechendes Handbuch, bevor sie
anhand von echten Seminarschauspielern erlernen ein 3-stufiges Rollenspiel durchzuführen. Dieser
Teil der Weiterbildung ist stets sehr stark an die praxisrelevanten Situationen der Teilnehmer
angepasst. Darüber hinaus werden zahlreiche Übungen und Modelle für die Arbeit mit
Seminarschauspielern besprochen und geübt.

Kontakt:
Wilma Pokorny-van Lochem und Alfons Walter

Kontakt

____________________________________________________________________________________________________________

 

Das Besondere:
Ziel der Schulungsmaßnahme ist, die Teilnehmer fachlich und persönlich auszubilden und zu stärken, dass diese die Rolle der Führungskraft in unserer fordernden und sich verändernden Branche übernehmen kann. Unter Verwendung von modernen Methoden und Instrumenten (Führungs- und Coachingtools) soll es der Führungskraft gelingen, die Fluktuationsrate zu senken und Mitarbeiter längerfristig an den Betrieb zu binden.

Im Rahmen der Ausbildung erhalten die Teilnehmer eine Kurzbeschreibung aller enthaltenen Führungsinstrumente mit der Aufgabe die Praxisumsetzung als Falldokumentation laut Vorlage bei uns einzureichen - also 9 Falldokumentationen. (Die Falldokumentationen haben wir dem BDVT gemeinsam mit den anderen Unterlagen eingereicht.) Das Einreichen der Falldokumentationen ist Teil der Zertifizierungsvoraussetzung.

Die Gesamtmaßnahme zieht sich über mindestens ein halbes Jahr hinweg. Die Bausteine II und III starten mit einer Supervisionsrunde über erreichte Ziele, sowie eines Abgleichs von geplanten Ergebnissen und tatsächlich erzielten Ergebnissen. Konkret bedeutet das, dass die Teilnehmer die Praxisumsetzung im Kreise der anderen Teilnehmer mehrmals präsentieren.

Wir haben einen schriftlichen und praktischen Test als Abschluss der Gesamtmaßnahme mit dem wir nicht nur die spezifischen Kenntnisse, sondern auch die erworbenen Fähigkeiten überprüfen.

Kontakt:
Frank Simmeth

Kontakt

____________________________________________________________________________________________________________

Das Besondere:
Für Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignete und qualifizierte Auszubildende zu finden. Umso wichtiger ist es, die gewonnen Auszubildenden zu fördern und ans Unternehmen zu binden. Ausschlaggebende Erfolgsfaktoren in diesem Zusammenhang sind eine qualitativ hochwertige Ausbildung - und die direkte Führungskraft.
Unserer Erfahrung nach herrscht jedoch vermehrt ein Mangel an passendem Handwerkszeug für Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Ausbildungsverantwortliche. So gewinnen Soft Skills und Methodenkompetenz innerhalb der Ausbildung zunehmend an Bedeutung.
Die Inhalte unserer Ausbildung befassen sich mit den Herausforderungen, die die Veränderungen in der betrieblichen Ausbildungspraxis und den Konsequenzen für die Rolle des Ausbilders heutzutage mit sich bringt.
 
Ziel der Ausbildung ist die Qualifizierung von Ausbildern, Ausbildungsbeauftragten und -verantwortlichen, um gute Rahmenbedingungen für Auszubildende und Ausbilder zu schaffen. Durch Vermittlung eines neuen Bewusstseins in den Bereichen Führung von Auszubildenden, Lehren und Lernen, Kommunikation und Konfliktmanagement, sowie Selbstmanagement soll der Weg für eine Optimierung der Ausbildung durch professionelle Koordination erfolgen.

Innerhalb von 6 Monaten finden zu den 5 Modulen an 7 Tagen Präsenzveranstaltungen statt (in Summe: 75 Lehreinheiten à 45 Minuten). Zusätzlich wird ein Umfang von ca. 10 bis 15 Lehreinheiten zum Selbststudium je Modul angesetzt. Die Materialen zum Selbststudium werden im Anschluss an die einzelnen Module den Teilnehmern digital in Form eines umfangreichen Handouts ausgehändigt. Weiter wird der Zugang zu benötigter weiterführender Literatur sichergestellt. 

Kontakt:
Ferihan Steiner

Kontakt

Fortbildungskonzept: Ausbildung zum Ausbildungskoordinator

____________________________________________________________________________________________________________

Das Besondere:
Zertifizierte Weiterbildung zum Experten für Teamentwicklung
Teams beraten. Zu Höchstleistung entwickeln. Herausfinden, wo das Team steht. Was es braucht. Workshops konzipieren. Konflikte in Teams klären. Change im Team unterstützen. Menschen wirklich zusammenbringen. Aus den Persönlichkeiten der Einzelnen die Persönlichkeit des Teams formen. Aus Unterschieden Stärken machen. Profi für Teamentwicklung werden.

Wir bieten an: Die BDVT-zertifizierte Weiterbildung zum Experten für Teamentwicklung. Von Profis für Profis. Intensiv, praxisnah, persönlich.
Der BDVT e.V. ist der größte und älteste Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches im deutschen Sprachraum. Er steht für eine über Jahrzehnte gewachsene Kompetenz in Personal- und Organisationsentwicklung als Partner der Wirtschaft.

Kontakt:
Dr. Ralf Teichgräber

Kontakt

Fortbildungskonzept: Zertifizierte Weiterbildung zum Experten für Teamentwicklung BDVT

____________________________________________________________________________________________________________

Das Besondere:
Das beste Seminar bringt nichts, wenn es nicht nachhaltig ist! Für die Nachhaltigkeit sorgen bei unserem Seminar die von Anfang an involvierten Sales Manager. Diese rutschen nach dem Seminar in die Rolle des "Coaches" und arbeiten mit Ihren Teilnehmern die Ergebnisse und Erkenntnisse auf.
Wer möchte das nicht: hervorragend bedarfsorientiert ausgebildete Vertriebsmitarbeiter? Das Ganze mit fast keinem Verlust an verkaufsaktiver Zeit.

Mit dem Seminar "Basic Selling Process" der PERI GmbH ist genau dieses möglich.

Im Vorfeld des Seminares wird der exakte Bedarf anhand einer Checkliste abgefragt. 6 Wochen vor dem eigentlichen Präsenzseminar durchlaufen die Teilnehmer ein @-learning Programm das genau auf das Seminarziel abgestimmt ist.

Kontakt:
Ulrich Rauterberg

Kontakt

Fortbildungskonzept: Basic Selling Process