Jahresbericht 2016/17

Fit in die Zukunft!

Wir legen Ihnen heute den BDVT-Jahresbericht 2015/16 vor. Sie finden darin den Beweis für einen aktiven Berufsverband im deutschen Sprachraum, sowie viele Informationen über das umfassende Engagement vieler Menschen im ältesten Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches.

Die Qualität der Arbeit von Trainern, Beratern und Coaches steht im Mittelpunkt der Betrachtung des Verbands. Neben den Berufsbildern für diese Aufgaben arbeitet der BDVT e.V. permanent daran, die Qualität der Weiterbildung voranzutreiben: In den Fachgruppen, den Regionen und in den in der BDVT-Akademie zusammengeschlossenen Instituten. Das ist nur durch das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder möglich.

Besonders stolz sind wir auf den Zusammenhalt aller Mitglieder bei vielen öffentlichen Veranstaltungen, auf die intensive inhaltliche Arbeit, die kollegiale und zielorientierte Verbandskultur und das neu erarbeitete Leitbild. Dabei passt der BDVT e.V. seine Angebote permanent an die Marktbedürfnisse an. Zum Beispiel durch den Relaunch des Internationalen Deutschen Trainings-Preises, der jetzt zum Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching wurde, durch eine intensive Überarbeitung des 14-tägigen Newsletters „News & Facts“, den neuen und zeitgemäßen Internetauftritt, durch eine inhaltliche Neuorientierung des Mentoring-Angebots für Mitglieder und verschie- dene Kooperationen, von denen die Mitglieder des BDVT e.V. profitieren.

Unser großer Dank richtet sich an alle Mitglieder, die durch herausragende Qualität zu einem noch besseren Ruf der Branche beitragen. Und ebenso danken wir allen, die durch ihr Engagement dazu beitragen, den BDVT attraktiv zu halten. Besondere Anerkennung gilt den Leitungsteams der Regionen, allen Mitgliedern, die sich in die Fach- und Berufsgruppen einbringen, den Instituten der BDVT-Akademie und den Mitgliedern des BDVT-Führungskreises. Und nicht zuletzt danken wir den unermüdlich aktiven Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle.

Das Präsidium des BDVT e.V.

...zum Weiterlesen hier der komplette Jahresbericht 2016/17